Geschäftshaus, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungGe-schäfts-haus
WortzerlegungGeschäftHaus
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Handelshaus, Firma
2.
Haus, dessen Räume für gewerbliche Zwecke genutzt werden

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bürogebäude Bürohaus Checkpoint Dachgeschoß Dachstuhl Erdgeschoß Erstellung Fassade Friedrichstraße Geschäftshaus Gewerbeobjekt Grundsteinlegung Innenstadtlage Jahrhundertwende Kurfürstendamm Ladenlokal Richtfest Rohbau Stockwerk Tiefgarage Verwaltungsgebäude Wohnblock bebauen errichten errichtet fünfstöckig innerstädtisch leerstehend mehrstöckig vermietet

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Geschäftshaus‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dass die Kunden von ihren ohnehin günstigen Preisen überzeugt sein müssten, versichern viele Geschäftshäuser, die nicht mit sich handeln lassen wollen.
Der Tagesspiegel, 28.07.2002
Es handelt sich bei dem Gebäude um ein siebenstöckiges Geschäftshaus.
Süddeutsche Zeitung, 24.08.1994
Schließlich fanden wir, was wir suchten, irgendwo zwischen neuen Geschäftshäusern.
Morgner, Irmtraud: Leben und Abenteuer der Trobadora Beatriz nach Zeugnissen ihrer Spielfrau Laura, Berlin: Aufbau-Verl. 1974, S. 895
Das Lokal war im ersten Stock eines der grauen, schmucklosen Geschäftshäuser.
Salomon, Ernst von: Der Fragebogen, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1961 [1951], S. 86
In Büros und Geschäftshäusern nahm man sie mit offenen Armen auf.
Rhein, Eduard: Du und die Elektrizität, Berlin: Ullstein 1956 [1940], S. 286
Zitationshilfe
„Geschäftshaus“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Geschäftshaus>, abgerufen am 19.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Geschäftsgrundsatz
Geschäftsgrundlage
Geschäftsgewandtheit
geschäftsgewandt
Geschäftsgeist
Geschäftshaushalt
Geschäftsherr
Geschäftsidee
Geschäftsinhaber
Geschäftsinserat