Gesanglehrer, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Nebenform Gesangslehrer · Substantiv (Maskulinum)
WorttrennungGe-sang-leh-rer ● Ge-sangs-leh-rer
WortzerlegungGesangLehrer
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Berufsbezeichnung   jmd., der Gesangunterricht erteilt

Typische Verbindungen
computergeneriert

Tenor

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gesangslehrer‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auf einem Video aus jener Zeit ist sie zusammen mit ihrem Gesanglehrer und anderen indischen Musikern zu sehen.
Süddeutsche Zeitung, 29.09.2001
Der Vater übte nach verschiedenen Berufen den des Gesanglehrers aus.
Die Zeit, 24.11.2004, Nr. 48
Möglich ist es aber auch, daß Pohlenz wenigstens eine Zeitlang sein Lehrer gewesen ist, denn dieser besaß damals den meisten Ruf als Gesanglehrer.
Richter, Alfred: Aus Leipzigs musikalischer Glanzzeit, Erinnerungen eines Musikers. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1913], S. 43871
Auch als Gesanglehrer betätigte er sich, sein berühmtester Schüler war Sims Reeves.
Walker, Frank: Cooke. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1952], S. 28720
Jemand brachte eine Bierkiste, und Herr Schmeißer, der Gesanglehrer, stieg auf sie hinauf.
Knittel, John: Via Mala, Berlin: Deutsche Buch-Gemeinschaft 1957 [1934], S. 1009
Zitationshilfe
„Gesanglehrer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Gesanglehrer>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gesangskünstler
Gesangskunst
Gesangskultur
Gesangsgruppe
Gesangseinlage
Gesangsnummer
Gesangspartie
Gesangssolist
Gesangssolo
Gesangsstück