Gesangskunst

WorttrennungGe-sangs-kunst
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

künstlerische Ausübung des Gesangs

Typische Verbindungen
computergeneriert

Kastrat Krise virtuos

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gesangskunst‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für die Liebhaber großer Gesangskunst ist damit ein wirkliches "must" herausgekommen.
Die Zeit, 04.04.1997, Nr. 15
Schauspielerisch strengte sie sich freilich niemals an, aber was sie als Sängerin bot, steht wohl einzig in der Geschichte der Gesangskunst.
Lehmann, Lilli: Mein Weg. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1913], S. 23054
Ihr neuer Produzent Damon Dash hält allerdings nicht viel von ihren Gesangskünsten.
Die Welt, 24.09.2003
Beide gehörten zu den letzten Vertreterinnen der strengen Gesangskunst der Rossini-Zeit.
Fath, Rolf: Personen - M. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 20533
Er vertrat mit seiner Gesangskunst im Kirchengesang das ausgeprägt künstlerisch-musikalische Prinzip.
Schlötterer, R.: Altchristliche Musik. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1957], S. 6189
Zitationshilfe
„Gesangskunst“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Gesangskunst>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gesangskultur
Gesangsgruppe
Gesangseinlage
Gesangschule
gesangsartig
Gesangskünstler
Gesangslehrer
Gesangsnummer
Gesangspartie
Gesangssolist