Gesülze, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Nebenform Gesülz · Substantiv (Neutrum)
WorttrennungGe-sül-ze ● Ge-sülz (computergeneriert)
Grundformsülzen
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

salopp, abwertend inhaltsloses Gerede

Thesaurus

Synonymgruppe
Gerede · leeres Gerede · unnützes Gerede  ●  ↗Gebrabbel  ugs. · ↗Gelaber  ugs. · ↗Gemunkel  ugs. · ↗Geschwätz  ugs. · Geseiche  ugs. · ↗Geseiere  ugs. · ↗Gesäusel  geh., abwertend · Gesülze  ugs. · dummes Gequatsche  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
Beweihräucherung · ↗Schmus · ↗Schöntuerei · schöne Worte  ●  Lobestirade(n)  abwertend · ↗Schmeichelei  Hauptform · Süßholzraspelei  fig. · Gesülze  ugs. · ↗Lobhudelei  ugs. · Lobtirade(n)  geh., abwertend
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er habe sich wohl über ihr "Gesülze" geärgert und sie beleidigt.
Der Tagesspiegel, 24.05.2001
Was soll das Gesülze mit dem Wein und den Frauen?
Süddeutsche Zeitung, 27.01.1996
Da war jede Menge los, aber leider alles fett in Schmalz gebacken und übersatt mit Gesülze garniert.
Bild, 09.06.2001
Die Freude und die Erleichterung darüber, das pathetische Gesülze von Herrn Knauer nicht mehr ertragen zu müssen, währten in der Tat nur kurz.
Die Welt, 21.07.2004
Goetz ist mit dem Vorsatz nach Kärnten gefahren, das wohlfeile Gesülze dieser Veranstaltung zu stören.
konkret, 1983
Zitationshilfe
„Gesülze“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Gesülze>, abgerufen am 23.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gesülz
Gesudel
gesucht
Gesuchsteller
Gesuch
Gesumm
Gesumme
Gesums
Gesumse
gesund