Germania, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Germania · wird nur im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungGer-ma-nia
HerkunftLatein
eWDG, 1967

Bedeutung

historisch allegorische Frauengestalt, die das Sinnbild für Deutschland war
Beispiel:
Die teure, wundersame, / Goldlockigte Jungfrau Germania [HeineWintermärchen2,460]

Thesaurus

Synonymgruppe
Germania  ●  ↗Deutschland  Hauptform · Land der Richter und Henker  sarkastisch · Teutonia  lat. · Teutschland  veraltet · ↗Kartoffelland  ugs., ironisch · Land der Dichter und Denker  ugs. · Piefkei  ugs., österr. · Schland  ugs., Verballhornung · Tschland  ugs., Verballhornung · deutsche Lande  fachspr., Jargon, werbesprachlich · grosser Kanton  ugs., schweiz.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • (das) Tausendjährige Reich · Deutschland 1933-1945 · Drittes Reich · ↗Führerstaat · NS-Staat  ●  Hitler-Deutschland  ugs. · ↗Hitlerdeutschland  ugs. · Nazi-Deutschland  ugs. · ↗Nazideutschland  ugs.
  • Bundesrepublik  ●  ↗BRD  Abkürzung · Bundesrepublik Deutschland  offiziell · ↗Deutschland  Hauptform · ↗Westdeutschland  veraltet · Bunzreplik  ugs., Verballhornung
  • Altes Reich · ↗Altreich · Deutsches Reich · ↗Deutschland · Erstes Reich · Heiliges Römisches Reich · Heiliges Römisches Reich Deutscher Nation · römisch-deutsches Reich  ●  HRR  Abkürzung · Sacrum Imperium Romanum  lat. · Sacrum Romanum Imperium  lat.
  • Erstes Reich · Heiliges Römisches Reich · römisch-deutsches Reich
  • Deutsches Reich
Assoziationen
  • DB · Deutsche Bahn · Die Bahn
  • Europäische Gemeinschaft für Kohle und Stahl · ↗Montanunion  ●  EGKS  Abkürzung
  • Schuman-Erklärung · Schuman-Plan
  • Deutsche Frage · ↗Deutschlandfrage
  • Deutsche  ●  Germanen  historisch · Teutonen  ironisch · Kartoffeln  ugs., scherzhaft · Krauts  ugs., engl.
  • deutscher Sprachraum · deutsches Sprachgebiet
  • deutsch · ↗germanisch · ↗teutonisch

Typische Verbindungen
computergeneriert

Air Airline Allegorie Amateur Billiganbieter Billigflieger Billigfluglinie Burschenschaft Charterfluggesellschaft Cirrus Express Ferienflieger Fluggesellschaft Gespenst Niederwald Niederwalddenkmal Reichshauptstadt Romania Schwert Statue Testspiel Uraufführung Verdrängung Welthauptstadt Windrose anfliegen erwachend fliegen leasen steinen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Germania‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bis sie zu Hause wieder in Würde spielen können, dürfen sie alle bleiben in Germania.
Süddeutsche Zeitung, 20.08.2003
Es wäre vorsichtig von der "Germania" gewesen, sich danach zu erkundigen.
Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 03.03.1910
Seit E. Nordens bekanntem Buch über die Germania ist die Diskussion über die römischen Quellen zu den urgermanischen Verfassungsverhältnissen nicht abgerissen.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1931, S. 309
Sie ist aus meiner Heimat, sieht aus wie eine Germania, groß, mit schwerem blonden Haar.
Reventlow, Franziska Gräfin zu: Ellen Olestjerne. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1903], S. 6087
Schon 1863, also vier Jahre nach der Öffnung Yokohamas, gründeten sie, um alle Deutschen zu vereinigen, den Club Germania in Yokohama.
Meißner, Kurt: Japan und Deutschland. In: Schwind, Martin (Hg.) Japan von Deutschen gesehen, Leipzig: Teubner 1943, S. 238
Zitationshilfe
„Germania“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Germania>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Germanentum
Germane
Germ
Gerissenheit
gerissen
Germanin
germanisch
germanisieren
Germanisierung
Germanismus