Gerichtsstand, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungGe-richts-stand
WortzerlegungGericht2Stand1
eWDG, 1967

Bedeutung

Jura örtliche Zuständigkeit eines Gerichts
Beispiel:
Gerichtsstand für beide Parteien ist Berlin

Typische Verbindungen
computergeneriert

Beurteilung Erfüllungsort Klage Presse Sitz Tatort Vereinbarung allgemein ausländisch ausschließlich auswählen fliegend privilegiert vereinbaren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gerichtsstand‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Denn über den Gerichtsstand entscheidet bei Unterlassungsansprüchen, wo jemand geschädigt wird.
Der Tagesspiegel, 04.09.2004
Denn spannend ist die PS-Branche fast nur noch im Gerichtsstand.
Die Welt, 06.07.2002
Die Frage geht hier nach dem Gerichtsstand, nach der örtlichen Zuständigkeit.
Zimmermann, Theo: Der praktische Rechtsberater, Gütersloh: Bertelsmann [1968] [1957], S. 317
Wenn sie einen solchen Wohnsitz nicht hatten, haben sie ihren allgemeinen Gerichtsstand am Sitz der Bundesregierung.
o. A.: Zivilprozeßordnung (ZPO). In: Schönfelder: Deutsche Gesetze : Sammlung des Zivil-, Straf- und Verfahrensrechts, München: Beck 1997
Daneben aber hatten sie einen außerordentlichen Gerichtsstand bei dem Gericht des Territorialherrn.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1931, S. 374
Zitationshilfe
„Gerichtsstand“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Gerichtsstand>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gerichtssprengel
Gerichtssprecherin
Gerichtssprecher
Gerichtssprache
Gerichtssitzung
Gerichtsstandsvereinbarung
Gerichtstafel
Gerichtstag
Gerichtstermin
Gerichtsurteil