Genossenschafter, der

Alternative SchreibungGenossenschaftler
GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Genossenschafters · Nominativ Plural: Genossenschafter
WorttrennungGe-nos-sen-schaf-ter · Ge-nos-sen-schaft-ler
eWDG, 1967

Bedeutung

Mitglied einer Genossenschaft
Beispiel:
die Genossenschaftler/Genossenschafter kamen zu ihrer Jahresversammlung zusammen

Thesaurus

Ökonomie
Synonymgruppe
Genosse · Genossenschafter · Genossenschaftler · Mitglied einer Genossenschaft
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die mehr als tausend Genossenschafter kommen nicht mehr so zahlreich wie früher.
Die Zeit, 26.02.2007, Nr. 09
Als die Genossenschaftler um 7.00 Uhr erschienen, war alles unter Dach und Fach.
Labahn, Manfred: "Ihr. habt Euch gut bewährt". In: Forum, 21.08.1958, S. 381
Hier sind recht handsame Quadratmeterpreise üblich, allerdings muß der künftige Genossenschafter warten können.
Süddeutsche Zeitung, 11.07.1998
Ökonomen, Politiker, Dichter und Denker, sozial engagierte Genossenschaftler und ebensolche Unternehmer fanden sich unter dem Banner des Freihandels wieder.
Die Welt, 26.05.2004
Da Platz genug im Glaspalast war, so fanden die Genossenschaftler vom Vorstande keine Schwierigkeit mit uns zu konferieren.
Corinth, Lovis: Selbstbiographie. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1926], S. 29377
Zitationshilfe
„Genossenschafter“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Genossenschafter>, abgerufen am 23.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Genossenschaft
Genosse
genospezifisch
genörpelt
genormt
Genossenschaftler
genossenschaftlich
Genossenschaftsanteil
Genossenschaftsbank
Genossenschaftsbauer