Genesung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Genesung · Nominativ Plural: Genesungen · wird meist im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungGe-ne-sung
Wortbildung mit ›Genesung‹ als Erstglied: ↗Genesungsheim · ↗Genesungskur · ↗Genesungsprozess · ↗Genesungsurlaub · ↗Genesungswunsch
eWDG, 1967

Bedeutung

das Genesen, die Gesundung
Beispiele:
eine baldige, langwierige, schnelle, vollständige Genesung
die Genesung macht Fortschritte
der Kranke sah seiner Genesung entgegen, befand sich auf dem Wege der Genesung
Nun aber, auf dem Wege der Genesung, stellte sich ein wahrer Wolfshunger ein [WeitendorfLogbuch120]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

genesen · Genesung
genesen Vb. ‘gesund werden’, ahd. ginesan (9. Jh.), mhd. genesen, asächs. ginesan, mnd. genēsen, mnl. ghenēsen, nl. genezen, aengl. genesan, got. ganisan haben neben sich die unter ↗nähren (s. d.) behandelten zugehörigen Kausativa. Mit den außergerm. Verwandten aind. násatē ‘tritt heran, sucht auf, vereinigt sich’, ástam ‘Heimat, Heimstätte’, griech. né͞isthai (νεῖσθαι) ‘zurück-, heimkehren’, nóstos (νόστος) ‘Rückkehr, Heimkehr’ (s. ↗Nostalgie) führen sie auf die Wurzel ie. *nes- ‘wohlbehalten wohin gelangen, das sichere Heim erreichen’. Die alte Bedeutung des Verbs ist ‘heil davonkommen, gerettet werden, überleben’, sie bleibt bis ins 16./17. Jh., in der Wendung eines Kindes genesen bis zur Gegenwart erhalten; doch entwickelt sich der heutige engere Sinn ‘von einer Krankheit geheilt werden, gesunden’ schon in ahd. Zeit. Genesung f. (17. Jh.).

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
Besserung · ↗Erholung · Genesung · ↗Gesundung · Gesundungsprozess · ↗Heilung · ↗Konvaleszenz · ↗Rekonvaleszenz
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aussicht Gute Heilung Hoffnung Kranke Krankheit Patient baldig beschleunigen beten fortschreiten fortschreitend hoffen komplikationsfrei langwierig rasch rechtzeitig schnell seelisch spontan unerwartet unnütz verheißen verlaufen verzögern vollständig voranschreiten völlig wundersam wünschen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Genesung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Genesung des japanischen Partners wird länger dauern als ursprünglich geplant.
Die Welt, 22.10.2003
Man darf sich nichts vormachen über die Dauer der Genesung.
Der Tagesspiegel, 27.04.1998
Er nannte Fälle von völliger Genesung, die er selbst gesehen hätte.
Frisch, Max: Stiller, Rheda-Wiedenbrück: Bertelsmann 1997 [1954], S. 87
Um so sicherer durfte ich auf eine dauernde Genesung rechnen.
Ostwald, Wilhelm: Lebenslinien. Eine Selbstbiographie, 3 Teile. In: Simons, Oliver (Hg.), Deutsche Autobiographien 1690 - 1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1927], S. 39464
Ich kann mich noch daran erinnern, daß von 500 typhuskranken Frauen, die ihrer Genesung entgegengingen, 450 zum Vergasen geschickt wurden.
o. A.: Vierundvierzigster Tag. Montag, den 28. Januar 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 21172
Zitationshilfe
„Genesung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Genesung>, abgerufen am 20.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Genesis
Genesende
genesen
Genese
genervt
Genesungsheim
Genesungskompanie
Genesungskur
Genesungsprozeß
Genesungsurlaub