Generierung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungGe-ne-rie-rung (computergeneriert)
Wortbildung mit ›Generierung‹ als Letztglied: ↗Ideengenerierung · ↗Wissensgenerierung

Thesaurus

Synonymgruppe
Anfertigung · ↗Aufbau · ↗Erstellung · ↗Erzeugung · ↗Fabrikation · ↗Fertigung · Generierung · ↗Herstellung · ↗Hervorbringung · ↗Produktion · ↗Schaffung · ↗Verfertigung · ↗Zubereitung
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Analyse Ertrag Kaufsignal Wissen automatisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Generierung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er sagte sich, daß die Generierung der Blätter und Äste eben ziemlich viel Zeit brauchen würde, und ließ das Programm über Nacht laufen.
C't, 1997, Nr. 8
Da vergrub er sich in die Idee, ein Programm zur maschinellen Generierung von Lyrik zu erschaffen.
Die Welt, 03.07.2000
Hier hat man sich unter anderem auf die Visualisierung und Generierung von virtuellen Produkten spezialisiert.
Süddeutsche Zeitung, 08.04.2002
Die Rechenzeit für die Generierung (allerdings auf einem Computer der unteren für solche Aufgaben geeigneten Leistungsgrenze) betrug 24 Stunden!
Rechenberg, Peter: Was ist Informatik?, München: Hanser 1994 [1991], S. 188
Entscheidungstheoretisch orientierte Konzepte dienen zur Generierung von Datensätzen, die zur Entscheidungsvorbereitung beitragen sollen.
Ferenszkiewicz, Dorothea: Evaluation. In: Asanger, Roland u. Wenninger, Gerd (Hgg.) Handwörterbuch Psychologie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1980], S. 690
Zitationshilfe
„Generierung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Generierung>, abgerufen am 16.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
generieren
generell
Generatorkohle
Generatorgas
Generator
Generikum
generisch
Género chico
generös
Generosität