Genauigkeitsgrad, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungGe-nau-ig-keits-grad
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
der Genauigkeitsgrad einer Berechnung

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es kommt dabei wesentlich auf den Vertiefungsgrad des Wissens und folglich auf den Genauigkeitsgrad der Voraussagen an.
Klix, Friedhart: Information und Verhalten, Berlin: Deutscher Verl. der Wissenschaften 1971, S. 0
Und die Aufgabe der Physik gegenüber den so bestimmten Naturvorgängen ist eine möglichst objektive Erfassung derselben vom mathematischen Genauigkeitsgrad.
Die Zeit, 15.04.1954, Nr. 15
Wenn sie dabei täglich 20 Sekunden von der Norm abweichen, beträgt ihr Genauigkeitsgrad immer noch mehr als 99,97 Prozent.
Süddeutsche Zeitung, 04.11.1997
Zitationshilfe
„Genauigkeitsgrad“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Genauigkeitsgrad>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Genauigkeit
genaugenommen
genau genommen
genau
Genäsel
genauso
genauso gut
genauso häufig
genauso lange
genauso oft