Gemeindeglied, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungGe-mein-de-glied (computergeneriert)
WortzerlegungGemeindeGlied
eWDG, 1967

Bedeutung

Glied einer Gemeinde, Kirchgemeinde
Beispiel:
Es wurde schon gesagt, daß der Pastor ... noch ein wenig fremd im Ort war und seine Gemeindeglieder noch nicht so recht kannte [KlepperKahn13]

Typische Verbindungen
computergeneriert

Pfarrer evangelisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gemeindeglied‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er will alle seine 2100 Gemeindeglieder kennenlernen, jedem die Hand schütteln.
Bild, 06.05.1999
In Frankreich wurden seit 1895 nicht nur vereinzelt Priester und Gemeindeglieder evangelisch.
Lau, F.: Los-von-Rom-Bewegung. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 23869
Doch wenn der Gesamthaushalt eines Jahres rund 38600 Euro beträgt, kommen durchschnittlich auf jedes Gemeindeglied 73 Euro im Monat.
Der Tagesspiegel, 30.03.2004
Auch große Teile kirchlicher Gemeindeglieder lehnen die Politik der CDU als verhängnisvoll ab.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1957]
Dadurch sehen sich in der Nordelbischen Kirche nicht nur christliche Politiker, sondern auch mehr und mehr Gemeindeglieder nicht mehr von dieser Amtsträgerin vertreten, sondern ausgegrenzt.
Süddeutsche Zeitung, 04.10.2003
Zitationshilfe
„Gemeindeglied“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Gemeindeglied>, abgerufen am 16.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gemeindegesang
Gemeindegebiet
Gemeindefunktionär
Gemeindeforst
Gemeindeflur
Gemeindegrenze
Gemeindegröße
Gemeindehaus
Gemeindehelfer
Gemeindehirt