Geldwechsel, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungGeld-wech-sel (computergeneriert)
WortzerlegungGeldWechsel

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und der lebhafte Geldwechsel stellt die Banken vor logistische Probleme.
Die Welt, 04.01.2002
Sie ersetzen die Banken und sind für den Geldwechsel zuständig.
Die Welt, 23.02.2001
Engpässe gibt es beim Geldwechsel an nur zwei kleinen Schaltern.
Die Zeit, 16.12.1994, Nr. 51
Der Geldwechsel soll ebenfalls erleichtert werden, während Devisenschiebereien verhindert werden sollen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1985]
Bereits am letzten Tag des laufenden Jahres biete sie zudem Geschäftskunden Termine zum Geldwechseln an.
Süddeutsche Zeitung, 01.09.2001
Zitationshilfe
„Geldwechsel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Geldwechsel>, abgerufen am 20.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Geldwäscherei
Geldwäscher
Geldwäschegesetz
Geldwäsche
Geldwaschanlage
Geldwechsler
geldwert
Geldwertstabilität
Geldwesen
Geldwirtschaft