Geldkasten, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Geldkastens · Nominativ Plural 1: Geldkasten (selten) · Nominativ Plural 2: Geldkästen
WorttrennungGeld-kas-ten
WortzerlegungGeldKasten

Thesaurus

Synonymgruppe
Geldkasse · ↗Geldkassette · Geldkasten · ↗Geldschublade · ↗Kasse · ↗Ladenkasse  ●  ↗Kassa  österr.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zu Fontanes Zeit soll sich der Geldkasten in der Kirche zu Jüterbog befunden haben.
Die Zeit, 27.11.1995, Nr. 48
Er zitterte für seinen Geldkasten und hatte seine Juwelen und Schmucksachen in seine Hosen gestopft.
Die Zeit, 09.10.1981, Nr. 42
Das Gerät sei sonst für die Beförderung schwerer Geldkästen im Tresorraum verwendet worden.
Die Welt, 12.08.2005
In dem Vororte Oetzsch brachen in der vergangenen Nacht Diebe in das Bahnhofsgebäude ein und raubten einen schweren Geldkasten mit 2700 Mark Inhalt.
Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 02.03.1907
Zitationshilfe
„Geldkasten“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Geldkasten>, abgerufen am 22.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Geldkassette
Geldkasse
Geldkarte
Geldkapital
Geldkalamität
Geldkatze
Geldklemme
Geldknappheit
Geldkoffer
Geldkreislauf