Geldempfänger, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungGeld-emp-fän-ger
WortzerlegungGeldEmpfänger

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei der Auswahl ihrer Geldempfänger beweisen die Banken großes politisches Gespür.
Die Zeit, 03.06.1983, Nr. 23
Dass Blatter, der seit drei Jahrzehnten die Fifa mitregiert, unter den Geldempfängern ist, gilt als unwahrscheinlich.
Die Zeit, 02.05.2013, Nr. 18
Außerdem kann der jeweils anderen Behörde übermittelt werden, wann die Geldempfänger versicherungspflichtig tätig oder geringfügig beschäftigt waren.
Süddeutsche Zeitung, 28.12.1996
Es muss doch möglich sein, die Geldempfänger, die doch nicht alle arbeitsunfähig krank sein können, zu einer Gegenleistung für die Unterstützung durch uns Steuerzahler heranzuziehen.
Die Welt, 28.07.2004
Robert Mugabe (73), Staatschef von Simbabwe und jahrzehntelang Geldempfänger der UdSSR, beschimpft jetzt ihren letzten Präsidenten Gorbatschow.
Bild, 18.08.1997
Zitationshilfe
„Geldempfänger“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Geldempfänger>, abgerufen am 18.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Geldempfang
Geldemission
Geldeinwurf
Geldeinteilung
Geldeinsendung
Geldentnahme
Geldentschädigung
Geldentwertung
Gelderpressung
Geldersparnis