Geisterstadt, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungGeis-ter-stadt
WortzerlegungGeist1Stadt
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

(unheimliche) verlassene Stadt

Thesaurus

Synonymgruppe
Geisterdorf · verlassene Stadt  ●  Geisterstadt  Hauptform · versunkene Stadt  historisch, fig. · ↗Wüstung  fachspr.
Assoziationen
  • frei · ↗leer stehend · ↗leerstehend · ↗ungenutzt · verwaist  ●  ↗unbewohnt  Hauptform
  • aufgelassen · dem Verfall preisgegeben · in einem desolaten Zustand · nicht unterhalten (worden) · verwahrlost (Haus, Anwesen) · verwildert · zu (...) verkommen
  • abgelegen · ↗abgeschieden · ↗abseitig · ↗außerhalb · ↗einsam · einsam und verlassen · ↗menschenleer · ↗öde  ●  ↗entlegen  Hauptform · (da) ist der Hund verfroren  ugs. · (da) sagen sich Fuchs und Hase gute Nacht  ugs., sprichwörtlich · (eine) einsame Gegend  ugs. · ab vom Schuss  ugs. · am Arsch der Welt  derb · fernab der Zivilisation  geh. · in der Pampa  ugs. · in der Walachei  ugs., sprichwörtlich, fig. · jottwedee  ugs., berlinerisch · jwd  ugs., berlinerisch · weit ab vom Schuss  ugs. · weit vom Schuss  ugs.
  • entvölkert · evakuiert · geräumt
  • abgeschieden · einsam und verlassen · entvölkert · ↗gottverlassen · kein Mensch weit und breit · ↗menschenleer · ↗unbewohnt · ↗verlassen · wie ausgestorben · ↗öd · ↗öde  ●  am Arsch der Welt  derb · hinterm Wald  ugs. · in der Walachei  ugs. · jwd  ugs., berlinerisch, Abkürzung · leer gefegt  ugs. · leergefegt  ugs.
  • beziehungslos · isoliert · ↗kontaktarm · ↗kontaktlos · ohne (soziale) Kontakte · ohne soziale Bezüge · ↗zurückgezogen  ●  ↗einsam  Hauptform · ↗insular  geh., fig.

Typische Verbindungen
computergeneriert

gigantisch gleichen hinterlassen menschenleer verkommen verlassen verwandeln vorfinden wirken zeugen zurückbleiben ähneln

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Geisterstadt‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So praktisch die Geisterstädte auch waren, noch besser trainierte es sich in der Stadt selbst.
Der Tagesspiegel, 14.08.2004
Den ganzen Tag lang scheinen wir in einer Geisterstadt zu leben.
Süddeutsche Zeitung, 30.08.2002
Man kommt sich in den Produktionsräumen wie in einer Geisterstadt vor.
Die Zeit, 14.04.1967, Nr. 15
Auf der Westbank fährt er durch eine »goldene Geisterstadt« im Licht eines Spätnachmittags.
konkret, 1981
Da glich Güstrow einer Geisterstadt, die Innenstadt abgeriegelt von Tausenden pelzbemützten Geistern der Staatssicherheit.
Ketman, Per u. Wissmach, Andreas: DDR - ein Reisebuch in den Alltag, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1986, S. 228
Zitationshilfe
„Geisterstadt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Geisterstadt>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Geisterspuk
Geisterspiel
Geisterseher
Geisterschreiber
Geisterschiff
Geisterstimme
Geisterstunde
Geisterwelt
Geisterzug
geistesabwesend