Geigenton

GrammatikSubstantiv
WorttrennungGei-gen-ton (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

singend süß

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Geigenton‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Melancholisch klingen ein paar Geigentöne auf, zirpend begleitet aus dem Nirgendwo.
Die Welt, 22.05.2001
Der direkte, eindringliche und dennoch schmeichelnde Geigenton der frühen Zeit gerät ihm in späteren Jahren manchmal zu hart, zu unerbittlich.
Süddeutsche Zeitung, 02.01.1995
Für mich sieht es aus wie ein Celloklang, nicht wie ein Geigenton, richtig tief und voll.
Der Tagesspiegel, 22.03.2004
Mit erstaunlicher Modulationsfähigkeit entfaltete sie ihren weichen und eindrucksvollen Geigenton.
Völkischer Beobachter (Berliner Ausgabe), 03.03.1937
Doch die Geigentöne kommen wie Creme aus der Tube, so homogen wird gespielt, unschlagbar perfekt ist die Intonation auch der Bläser.
Die Zeit, 23.09.2013, Nr. 38
Zitationshilfe
„Geigenton“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Geigenton>, abgerufen am 20.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Geigenstunde
Geigenstrich
Geigenstimme
Geigenspieler
Geigenspiel
Geigenunterricht
Geigenvirtuose
Geiger
geigerisch
Geigerzähler