Gehässigkeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Gehässigkeit · Nominativ Plural: Gehässigkeiten
Aussprache
WorttrennungGe-häs-sig-keit (computergeneriert)
Wortzerlegunggehässig-keit
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
das Gehässigsein
Beispiele:
etw. artet in Gehässigkeit aus
Nur an den Wahltagen herrschten eine gewisse Spannung und Gehässigkeit zwischen ihnen [den Anhängern beider Parteien] [H. W. RichterSpuren68]
2.
meist im Plural
gehässige Äußerung, Bemerkung
Beispiele:
der Artikel war mit Gehässigkeiten gespickt
er war wegen seiner dauernden Gehässigkeiten unausstehlich
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

gehässig · Gehässigkeit
gehässig Adj. ‘haßerfüllt, boshaft’, mhd. gehaʒʒec, geheʒʒec ‘hassend, feind’, Weiterbildung des gleichbed. Adjektivs mhd. gehaʒ (zu ↗Haß, s. d.). Gehässigkeit f. ‘Bosheit, Niederträchtigkeit’ (18. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
Arglist · ↗Biestigkeit · ↗Boshaftigkeit · ↗Bosheit · ↗Bösartigkeit · ↗Böswilligkeit · Gehässigkeit · ↗Gemeinheit · ↗Heimtücke · ↗Hinterhältigkeit · ↗Hinterlist · ↗Niedertracht · ↗Ruchlosigkeit · ↗Teufelei · ↗Tücke · ↗Verschlagenheit · böse / miese / schlechte / üble Absicht  ●  ↗Sadismus  fig. · ↗Schweinerei  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Mischung Neid Verachtung Verleumdung gewiss kleinlich persönlich pur üblich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gehässigkeit‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er schafft es, einerseits messerscharfe Kritik anzubringen, andererseits ist ihm Gehässigkeit fremd.
Die Welt, 10.09.2005
Sie betreiben eine klare Opposition, die konstruktiv ist, ohne Gehässigkeit.
Die Zeit, 20.10.1967, Nr. 42
Er beruhigte sich bald und redete mit uns ohne Gehässigkeit.
Enzensberger, Hans Magnus: Der kurze Sommer der Anarchie, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1972, S. 146
Ansonsten war ein Zug versteckter Gehässigkeit in ihr Gesicht geprägt.
Noll, Dieter: Die Abenteuer des Werner Holt, Berlin: Aufbau-Verl. 1984 [1963], S. 149
Von der Gehässigkeit der Tratschwellen war schon längst nichts mehr zu spüren.
Moers, Walter: Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär, Frankfurt a. M.: Eichborn 1999, S. 53
Zitationshilfe
„Gehässigkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Gehässigkeit>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
gehässig
geharnischt
Gehänsele
Gehänsel
Gehänge
Gehaste
gehäuft
Gehäuse
gehaut
Gehbahn