Gegenzeuge, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungGe-gen-zeu-ge (computergeneriert)
Wortzerlegunggegen-Zeuge
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
jmd., der das Gegenteil einer Aussage, Behauptung o. Ä. bezeugt
2.
Zeuge der Gegenpartei in einem Prozess

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Verteidigung habe nicht die Möglichkeit, die notwendigen Gegenzeugen zu beschaffen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1948]
Nachdem die Ankläger ihre Beweisaufnahme abgeschlossen haben, ist nun er an der Reihe, seine Gegenzeugen aufzuführen.
Süddeutsche Zeitung, 27.02.2004
Von der klägerischen Seite wurde als Gegenzeuge Schriftsteller Dr. Dehmel in Hamburg benannt.
Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 08.03.1907
Zitationshilfe
„Gegenzeuge“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Gegenzeuge>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gegenzeichnung
Gegenzeichner
gegenzeichnen
Gegenzahl
Gegenwurftechnik
Gegenzug
Geglitzer
Geglucks
Gegluckse
Gegner