Gegenvorstellung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungGe-gen-vor-stel-lung
Wortzerlegunggegen-Vorstellung
eWDG, 1967

Bedeutung

veraltend Einwand
Beispiel:
nur auf inständige Gegenvorstellungen des Herrn von Knobelsdorff schritt er im Zuge hinter den ... Kadetten her [Th. MannKönigl. Hoheit7,291]

Typische Verbindungen
computergeneriert

erheben

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gegenvorstellung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die liberalen Gegner der Moslembrüder tun sich schwer mit Gegenvorstellungen.
Die Zeit, 04.07.2011, Nr. 27
Aber eine Gegenvorstellung beim OLG Frankfurt wollte er doch vortragen.
Der Tagesspiegel, 23.02.2001
Können Sie mir nun von Gegenvorstellungen etwas bekunden, die zufällig anwesende Oberbefehlshaber, die von der Front gekommen waren, mit oder ohne Erfolg erhoben haben?
o. A.: Einhundertster Tag. Freitag, 5. April 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 9129
Haben Sie während der Lagebesprechung häufig energische Gegenvorstellungen von Oberbefehlshabern gehört und miterlebt?
o. A.: Einhundertsiebenundvierzigster Tag. Mittwoch, 5. Juni 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 23265
Und an dieser Auffassung konnten die Drohungen und Gegenvorstellungen des Engländers selbstverständlich nichts ändern.
Grimm, Hans: Volk ohne Raum, München: Langen 1932 [1926], S. 212
Zitationshilfe
„Gegenvorstellung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Gegenvorstellung>, abgerufen am 14.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gegenvorschlag
Gegenvormund
Gegenverkehr
Gegenveranstaltung
Gegenunterschrift
Gegenvorwurf
Gegenwand
Gegenwart
gegenwärtig
Gegenwärtigkeit