Dieser Artikel ist nicht auf dem aktuellen Stand. Er wird im Rahmen des DWDS-Projekts von der Redaktion überarbeitet.

Gegentor, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungGe-gen-tor (computergeneriert)
Wortzerlegunggegen-Tor1
eWDG, 1967

Bedeutung

Ballspiel Tor, das einem Tor der gegnerischen Mannschaft folgt
Beispiele:
erst in der zweiten Halbzeit glückten den Gastgebern zwei Gegentore
ein Gegentor schießen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bundesliga-Minute Bundesliga-Spiel Heimspiel Minute Nachspielzeit Patzer Pflichtspiel Pflichtspielminute Punktverlust Saisonspiel Spiel Spielminute Standard-Situation Standardsituation Stellungsfehler Unterzahl betteln blöd dumm hinnehmen kassieren kassiert null patzen pennen unnötig vermeidbar verschulden ärgern überstehen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gegentor‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die "Wölfe" stellen mit nur 16 Gegentoren zwar die beste Defensive der Liga.
Die Zeit, 11.01.2007 (online)
Mit nur 12 Gegentoren haben sie die beste Abwehr des Landes.
Bild, 10.01.2006
Vor allem über die Gegentore habe ich mich kaputt geärgert.
Die Welt, 24.01.2004
In den ersten 21 Minuten kassierte der VfL lediglich vier Gegentore.
Der Tagesspiegel, 29.12.2003
Dresden hätte sich in den verbleibenden fünfundvierzig Minuten vier Gegentore leisten können und wäre trotzdem im Halbfinale gewesen.
Schulze, Ingo: Neue Leben, Berlin: Berlin Verlag 2005, S. 912
Zitationshilfe
„Gegentor“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Gegentor>, abgerufen am 25.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gegenthese
gegenteilig
Gegenteil
Gegentakt
Gegenstück
Gegentreffer
Gegentum
Gegenüber
gegenüberliegen
gegenübersehen