Gegenstrom

WorttrennungGe-gen-strom
Wortzerlegunggegen-Strom
Wortbildung mit ›Gegenstrom‹ als Erstglied: ↗Gegenstromprinzip · ↗gegenströmig
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Strömung, die entgegengesetzt zu einer anderen Strömung verläuft

Typische Verbindungen
computergeneriert

Strom

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gegenstrom‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Verbündeten im Gegenstrom hatten sich nicht mehr viel zu sagen.
Süddeutsche Zeitung, 26.06.2001
Ströme und Gegenströme drückten sie an die Oberfläche und zogen sie wieder nach unten.
Die Welt, 04.01.2005
Die Kampagne "Gegenstrom 10" hat sich vorgenommen, in das Profiradrennen einzugreifen.
Die Zeit, 16.08.2010, Nr. 33
Wie er trotz lawinenartiger Gegenströme zu seinem umstrittenen Trainer Michael Skibbe gehalten hat - so kann eigentlich nur eine Mutter ihr Kind lieben.
Bild, 09.08.1999
Nur wenige Stimmen berichteten von einem dünnen Gegenstrom aus dem Ausland nach Schleswig-Holstein.
Die Zeit, 26.05.1955, Nr. 21
Zitationshilfe
„Gegenstrom“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Gegenstrom>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gegenstrategie
Gegenstoß
Gegenstoff
gegenstimmig
Gegenstimme
gegenströmig
Gegenstromprinzip
Gegenströmung
Gegenstück
Gegentakt