Gegenschein, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungGe-gen-schein (computergeneriert)
Wortzerlegunggegen-Schein1
Wortbildung mit ›Gegenschein‹ als Erstglied: ↗Gegenscheinziehung

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gegen Abgabe des Gegenscheins erhält man bei der Abreise im Paßbureau seinen Paß wieder.
Süddeutsche Zeitung, 13.04.1996
Blau streitet mit Grün, der Widerschein eines Himmels, der sich säubert, mit dem Gegenschein der Wäder und Wiesen.
Süddeutsche Zeitung, 1995 [1945]
So schimmern in Palmers häufig anti-syntaktischen und anti-referentiellen Texten andere, noch unerkannte Räume und Phänomene durch, eine Art "Gegenschein ”.
Süddeutsche Zeitung, 03.03.2004
Zitationshilfe
„Gegenschein“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Gegenschein>, abgerufen am 26.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gegensatzwort
Gegensatzpaar
Gegensätzlichkeit
gegensätzlich
Gegensatz
Gegenscheinziehung
Gegenschlag
Gegenschock
Gegenschwiegereltern
Gegenseite