Gegenmodell, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Gegenmodells · Nominativ Plural: Gegenmodelle
WorttrennungGe-gen-mo-dell (computergeneriert)
Wortzerlegunggegen-Modell

Thesaurus

Synonymgruppe
Gegenentwurf · Gegenmodell

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bürgerversicherung Kapitalismus Modell attraktiv entwerfen entwickeln erfolgreich etablieren gedenken geschlossen gesellschaftlich liefern positiv präsentieren radikal sozialistisch verkörpern überzeugend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gegenmodell‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Gegenmodell dazu lernst du in deiner zukünftigen Frau zur Zeit näher kennen.
Venske, Regula: Marthes Vision, Frankfurt am Main: Eichborn Verlag 2006, S. 67
Das Gegenmodell der Industrie ergäbe dagegen ein Minus von acht Millionen Euro.
Süddeutsche Zeitung, 02.07.2003
Tatsächlich hat nach 1968 in Deutschland bislang keine Generation mehr Visionen von einem gesellschaftlichen Gegenmodell entwickelt.
Die Welt, 07.05.2005
Ihr Gegenmodell von »befreiungsorientierter Wissenschaft« beinhaltet als Maxime die kontinuierliche Wechselwirkung von theoretischer, auch abstrakter Analyse und praktischer Erfahrung.
konkret, 1990
Bodes und Lessings Unternehmen verstand sich als demonstratives Gegenmodell zum etablierten Buchhandel und beanspruchte kulturpolitische Signalwirkung.
Wittmann, Reinhard: Geschichte des deutschen Buchhandels. In: Lehmstedt, Mark (Hg.) Geschichte des deutschen Buchwesens, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1991], S. 3001
Zitationshilfe
„Gegenmodell“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Gegenmodell>, abgerufen am 20.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gegenmittel
Gegenmeinung
Gegenmaßregel
Gegenmaßnahme
Gegenmann
Gegenoffensive
Gegenöffentlichkeit
Gegenpapst
Gegenpart
Gegenpartei