Gegenkultur

WorttrennungGe-gen-kul-tur
Wortzerlegunggegen-Kultur
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Soziologie Kultur einer Gruppe in einer Gesellschaft, die deren Kultur in bestimmten Teilen ablehnt und dafür eigene Normen und Werte setzt

Thesaurus

Synonymgruppe
Alternativszene · Gegenkultur · Protestkultur
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aufbau Geist Mythos Symbol intellektuell jugendlich link radikal repräsentieren sogenannt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gegenkultur‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber es gab zur gleichen Zeit eine starke Gegenkultur, deren Anhänger davon überzeugt waren, dass Kinder zwangfrei aufwachsen sollten.
Die Zeit, 15.07.1999, Nr. 29
Da ahnt man, täglich berieselt oder zugedröhnt, plötzlich die Kraft einer Gegenkultur.
Der Tagesspiegel, 05.04.2005
Denn einerseits wollen sie Gegenkultur machen, warten aber andererseits doch nur darauf, ein Teil des Systems zu werden.
Die Welt, 03.03.2001
Die Boheme war nicht nur Gegenkultur, heißt es kleinlaut im Museum.
konkret, 1997
Überhaupt macht sich mit dem Rückzug der staatlichen Hilfe eine Art entwicklungspolitische Gegenkultur breit.
Der Spiegel, 13.01.1986
Zitationshilfe
„Gegenkultur“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Gegenkultur>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gegenkritik
Gegenkreisen
Gegenkraft
Gegenkonzept
Gegenkönig
gegenkulturell
Gegenkurs
gegenläufig
Gegenläufigkeit
Gegenleistung