Gegenerklärung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungGe-gen-er-klä-rung
Wortzerlegunggegen-Erklärung
eWDG, 1967

Bedeutung

siehe auch Gegenaktion
Beispiel:
niemand wagte eine Gegenerklärung

Thesaurus

Synonymgruppe
Abbestellung · Gegenerklärung · ↗Rückzug · ↗Widerruf · ↗Widerrufung
Synonymgruppe
Gegendarstellung · Gegenerklärung · ↗Richtigstellung · ↗Verwahrung · ↗Widerruf · ↗Widerrufung · ↗Zurückweisung (einer Behauptung)  ●  ↗Dementi  geh.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Erklärung veröffentlichen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gegenerklärung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Darüber hinaus ist klar abzusehen, daß jede Erklärung neue Gegenerklärungen auslösen würden.
Süddeutsche Zeitung, 08.04.1995
Aber zur Formulierung einer Gegenerklärung brauchten die Diplomaten vierzehn Tage.
Die Zeit, 03.07.1964, Nr. 27
In den Gegenerklärungen Japans wird die Aktion als örtlich begrenzt bezeichnet.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1933]
Er konterte jede Heseltine-Äußerung mit einer Gegenerklärung und befürwortete schließlich die amerikanische Westland-Lösung.
Der Spiegel, 13.01.1986
Erklärungen in den pädagogischen Blättern Sachsens und Gegenerklärungen, Berichtigungen und Entgegnungen folgten einander.
Jahrbuch des Vereins für Wissenschaftliche Pädagogik, 1911, Bd. 43
Zitationshilfe
„Gegenerklärung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Gegenerklärung>, abgerufen am 21.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gegenentwurf
Gegeneinwendung
Gegeneinwand
Gegeneinladung
gegeneinanderstellen
Gegenessen
Gegenfahrbahn
gegenfarbig
Gegenfeuer
Gegenfigur