Gegenbahn, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungGe-gen-bahn (computergeneriert)
Wortzerlegunggegen-Bahn
eWDG, 1967

Bedeutung

umgangssprachlich Bahn, die in entgegengesetzter Richtung verkehrt
Beispiel:
auf die Gegenbahn warten

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wir fuhren dann sechs Minuten bis Taufkirchen und haben dann noch einmal zwölf Minuten auf die nächste Gegenbahn aus München gewartet.
Süddeutsche Zeitung, 15.10.2001
Der Mann war auf der Leipziger Straße zum Potsdamer Platz unterwegs, als er bewusstlos wurde und auf die Gegenbahn geriet.
Der Tagesspiegel, 31.01.2005
Gleich darauf überholte uns jener Straßenbahnwagen, der an der Weiche Magdeburger Straße auf die Gegenbahn hatte warten müssen.
Grass, Günter: Die Blechtrommel, Darmstadt: Luchterhand 1959, S. 302
Zitationshilfe
„Gegenbahn“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Gegenbahn>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gegenaussage
Gegenaufklärung
Gegenargumentation
Gegenargument
Gegenanzeige
Gegenbedingung
Gegenbefehl
Gegenbegriff
Gegenbehauptung
Gegenbeispiel