Gegenantrag, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungGe-gen-an-trag (computergeneriert)
Wortzerlegunggegen-Antrag
eWDG, 1967

Bedeutung

siehe auch Gegenaktion
Beispiel:
im Parlament wurde ein Gegenantrag eingebracht

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abstimmung Aktionär Antrag Aufsichtsrat Begründung DSW Entlastung Fülle HV Hauptversammlung Initiator Kleinaktionär Nichtentlastung Parteilinke Schutzgemeinschaft Schutzvereinigung Stellungnahme Tagesordnung Tagesordnungspunkt Vorstand ablehnen begründen einbringen eingebracht einreichen elf formulieren stellen vorliegen zahlreich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gegenantrag‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie stellten dazu Gegenanträge, dass entsprechende neue, unabhängige Gutachten erstellt werden sollten.
Süddeutsche Zeitung, 18.12.2001
Alles muss basisdemokratisch beschlossen werden, jeder kann Anträge und Gegenanträge einbringen und sich zu Wort melden.
Die Zeit, 09.11.2009, Nr. 45
Entsprechende Gegenanträge der Marxistischen Opposition in der PDS waren erfolglos.
Der Tagesspiegel, 29.09.2002
Gegenanträge lagen dem Unternehmen eine Woche vor der Aktionärstreffen auch nicht vor.
Die Welt, 06.06.2002
Die Vertreter Polens und Rumäniens lehnten in Form von Gegenanträgen die deutschen Vorschläge grundsätzlich ab.
Völkischer Beobachter (Berliner Ausgabe), 08.03.1929
Zitationshilfe
„Gegenantrag“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Gegenantrag>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gegenansicht
Gegenangriff
Gegenangebot
Gegenaktion
gegen-
Gegenanzeige
Gegenargument
Gegenargumentation
Gegenaufklärung
Gegenaussage