Gegenangebot

WorttrennungGe-gen-an-ge-bot
Wortzerlegunggegen-Angebot
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

auf ein vorangegangenes Angebot erfolgendes, sich von diesem unterscheidendes Angebot

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aktionär Gerücht Konkurrent Offerte Spekulation abgeben antworten attraktiv einholen erwägen konkret kontern milliardenschwer möglich prüfen spekulieren unterbreiten vorbereiten vorlegen Übernahme Übernahmeofferte

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gegenangebot‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit einem höheren Gegenangebot von einer anderen Bank rechnet er nicht.
Die Zeit, 27.07.2007 (online)
Immer wieder spekuliert wird auch über ein mögliches Gegenangebot der SG.
Süddeutsche Zeitung, 19.03.1999
Die FLA habe verstanden, daß verschiedene Länder in unterschiedlichem Grad Interesse an einem Gegenangebot haben, heißt es in einer Erklärung.
Der Tagesspiegel, 21.05.1998
Ein Gegenangebot in dieser Höhe wäre gegenüber den T-Aktionären nicht darstellbar.
Die Welt, 06.10.1999
Immer ein Drittel des Preises als Gegenangebot nennen und nie mehr als die Hälfte zahlen!
Bild, 13.07.1998
Zitationshilfe
„Gegenangebot“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Gegenangebot>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gegenaktion
gegen-
gegen
Gegeifer
Gegebenheit
Gegenangriff
Gegenansicht
Gegenantrag
Gegenanzeige
Gegenargument