Gefühlsstrom

GrammatikSubstantiv
WorttrennungGe-fühls-strom (computergeneriert)
WortzerlegungGefühlStrom
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
ein Gefühlsstrom ging von ihr aus, sprang auf ihn über

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Insbesondere in der Nachkriegszeit schienen sie endgültig diskreditiert, nachdem die Nazis dieses Land in einem unendlichen Gefühlsstrom ertränkt hatten.
Süddeutsche Zeitung, 21.09.2002
Wer im Verdacht steht, seine Gefühlsströme profitbringend zu kanalisieren oder seinen Körper abnormal zu modellieren, wird in die Dschungelprüfung gewählt.
Die Zeit, 16.01.2012, Nr. 03
Fox fertigt ein Röntgenbild der verkrusteten Verhältnisse an und übersetzt diffuse Gefühlsströme in Handlungen, knappe Dialoge und Wahrnehmungen der Außenräume.
Der Tagesspiegel, 21.07.2002
Von Reich lernten sie die fundamentale Bedeutung der Emotionen, des „Gefühlsstroms“, der in Zärtlichkeit und Körperkontakt ausgetauscht wird, und das Prinzip der Selbstregulierung.
Die Zeit, 25.08.1972, Nr. 34
Den andauernden inneren Gedanken- und Gefühlsstrom mit der Wirklichkeit in Einklang zu bringen ist seine lyrische Arbeit.
Süddeutsche Zeitung, 03.02.1996
Zitationshilfe
„Gefühlsstrom“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Gefühlsstrom>, abgerufen am 25.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gefühlsstau
gefühlsstark
Gefühlsskala
Gefühlssinn
Gefühlsseligkeit
Gefühlstiefe
Gefühlstube
Gefühlsüberschwang
Gefühlsverrohung
Gefühlsverwirrung