Gefühlsarmut, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungGe-fühls-ar-mut (computergeneriert)
WortzerlegungGefühlArmut

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine Form früh entwickelter Gefühlsarmut war die vermutliche seelische Folge.
Die Zeit, 14.03.2007, Nr. 12
Kommt daher die eigentümliche Gefühlsarmut, die innere Leere in diesem sonst so reichen, gesegneten Land?
Die Zeit, 24.05.1963, Nr. 21
Das schöne, an Novalis anklingende Bild vom "Blütenstaubzimmer" stand für eine fast tödliche Gefühlsarmut.
Der Tagesspiegel, 20.01.2000
Eine Bankdirektorin (Holly Hunter) erkennt ausgerechnet durch eine Obdachlose ihre Gefühlsarmut.
Die Welt, 17.04.2003
Es geht oft mit Interesselosigkeit, Gefühlsarmut und der Entfremdung von anderen Menschen einher.
Süddeutsche Zeitung, 16.03.1999
Zitationshilfe
„Gefühlsarmut“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Gefühlsarmut>, abgerufen am 19.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
gefühlsarm
gefühlsaktiv
Gefühllosigkeit
gefühllos
Gefühligkeit
Gefühlsaufwallung
Gefühlsausbruch
Gefühlsausdruck
Gefühlsäußerung
gefühlsbedingt