Gedenkgottesdienst, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungGe-denk-got-tes-dienst
WortzerlegunggedenkenGottesdienst
eWDG, 1967

Bedeutung

siehe auch Gedenkabend
Beispiel:
ein Gedenkgottesdienst für die Opfer des Anschlags

Typische Verbindungen
computergeneriert

Berliner Dom Dom Ehre Flutopfer Gefallene Jahrestag Kapelle Kathedrale Notre-Dame Opfer Synagoge Teilnahme Todestag Tote abhalten bewegend einladen erinnern feierlich feiern gedenken planen stattfinden teilnehmen veranstalten versammeln würdigen zelebrieren zentral ökumenisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gedenkgottesdienst‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In der katholischen Kirche des Ortes sollte am Abend ein Gedenkgottesdienst stattfinden.
Süddeutsche Zeitung, 12.09.1998
Es bleibt das einzige unglückliche Bild in diesem verhaltenen, stimmigen Gedenkgottesdienst.
Die Welt, 10.01.2005
Und auch die Helfer, die bei der Loveparade-Tragödie im Einsatz waren, sind beim Gedenkgottesdienst dabei.
Die Zeit, 31.07.2010 (online)
Eine Stunde dauerte der Gedenkgottesdienst für die 28 Opfer des Busunglücks bei Lyon (Frankreich).
Bild, 23.05.2003
Die Kirchenglocken des Landes läuteten vor Beginn des Gedenkgottesdienstes zehn Minuten.
Der Tagesspiegel, 28.02.1999
Zitationshilfe
„Gedenkgottesdienst“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Gedenkgottesdienst>, abgerufen am 21.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gedenkfeier
Gedenken
Gedenkemein
Gedenkbüste
Gedenkbuch
Gedenkjahr
Gedenkkundgebung
Gedenkmarke
Gedenkmarsch
Gedenkmedaille