Gebläse, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Gebläses · Nominativ Plural: Gebläse
Aussprache
WorttrennungGe-blä-se (computergeneriert)
Grundformblasen
Wortbildung mit ›Gebläse‹ als Letztglied: ↗Heugebläse · ↗Hochdruckgebläse · ↗Knallgasgebläse · ↗Körnergebläse · ↗Kühlgebläse · ↗Sandstrahlgebläse · ↗Sauerstoffgebläse · ↗Spreugebläse · ↗Strohgebläse · ↗Turbinengebläse · ↗Warmluftgebläse · ↗Windgebläse
eWDG, 1967

Bedeutung

Technik Maschine zum Bewegen und Verdichten von Luft, Gasen und Dämpfen
a)
Vorrichtung, die durch Luftstrom Halmgut und Schüttgut befördert
Beispiele:
mit dem Gebläse Korn, Spreu, Häcksel vom Lastwagen in die Scheune befördern
mit dem Gebläse das Korn entladen
mit dem Gebläse Heu trocknen
b)
Anlage zur Versorgung mit Frischluft, Warmluft
Beispiele:
mit dem Gebläse frische Luft in den Schacht pumpen
der Motor wird durch ein Gebläse gekühlt
das Gebläse dient zur Feuerung von Kraftwerken
das Schmiedefeuer mit dem Gebläse anfachen
c)
Windmotor, Blasebalg
Beispiele:
ein elektrisch betriebenes Gebläse an der Orgel
Das Gebläse der Kapellenorgel war veraltet [KlugeKortüm26]
d)
umgangssprachlich Schweißbrenner
Beispiel:
mit dem Gebläse einen Tresor aufschweißen

Thesaurus

Synonymgruppe
Exhaustor · Gebläse · ↗Lüfter · ↗Ventilator  ●  ↗Miefquirl  derb
Oberbegriffe
Musik, Technik
Synonymgruppe
Balgwerk · Gebläse · ↗Windanlage · Windwerk
Oberbegriffe
Assoziationen
  • Orgel · Pfeifenorgel

Typische Verbindungen
computergeneriert

Heizung Klimaanlage Luft Motor Pumpe Scheinwerfer Stufe aussetzen dröhnen einschalten elektrisch erzeugen kräftig kühlen laut pusten riesig trocknen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gebläse‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein Gebläse hilft mit, die Stiefel bei 27 Grad zu trocknen.
Bild, 24.01.2003
Das Gebläse ist versteckt und lautlos, der Klang ist es beinahe ebenfalls.
Der Tagesspiegel, 28.06.1999
Max heizt mit leisem Gebläse und 1000 beziehungsweise 2000 Watt Leistung und sorgt besonders in der Übergangszeit für angenehme Temperaturen.
Die Welt, 30.09.2000
Er glaubte sich zu erinnern, sie mußte in der anderen Ecke sein, er fand sie, das Gebläse war sehr eng, aber vielleicht ging es.
Fallada, Hans: Wer einmal aus dem Blechnapf frißt - Bd. 2, Berlin u. a.: Aufbau-Verl. 1990 [1934], S. 124
Er hörte das Fauchen des Windes im Gebläse und sah ab und zu einen Regen metallischer Funken und ein spitzes Flämmchen, das war alles.
Reger, Erik [d.i. Dannenberger, Hermann]: Union der festen Hand, Kronberg/Ts.: Scriptor 1976 [1931], S. 999
Zitationshilfe
„Gebläse“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Gebläse>, abgerufen am 19.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Geblaffe
Geblaff
Gebitt
Gebissregulierung
Gebissklempner
Gebläsemotor
Geblendetsein
Geblinzel
Geblödel
Geblök