Gaugraf, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungGau-graf (computergeneriert)
WortzerlegungGauGraf1
eWDG, 1967

Bedeutung

historisch

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Jeder dieser Gaugrafen strebt danach, sein Festival-Territorium zu vergrößern, also möglichst viele Filme in seinem Hoheitsgebiet zu versammeln.
Die Zeit, 28.02.1992, Nr. 10
Im Wappen der Gaugrafen über dem Eingang zum Schlosshof sind zwei Truhen zu erkennen.
Süddeutsche Zeitung, 03.09.2002
Zitationshilfe
„Gaugraf“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Gaugraf>, abgerufen am 27.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gaugericht
Gauge
Gaufürst
gaufrieren
Gaufré
Gaukelbild
Gaukelei
Gaukelkunst
gaukeln
Gaukelspiel