Gaststättenerlaubnis, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Gaststättenerlaubnis · Nominativ Plural: Gaststättenerlaubnisse · wird meist im Singular verwendet
WorttrennungGast-stät-ten-er-laub-nis
WortzerlegungGaststätteErlaubnis
ZDL-Vollartikel, 2019

Bedeutung

Genehmigung zum Betrieb einer Gaststätte mit Alkoholausschank
Voraussetzungen und Inhalt der Gaststättenerlaubnis in Deutschland waren in der Vergangenheit wiederholten Änderungen unterworfen. Mit der als Föderalismusreform I bezeichneten, zum 1. September 2006 in Kraft getretenen Änderung des Grundgesetzes ist die Gesetzgebungskompetenz für das Gaststättenrecht auf die Länder übergegangen. Einige der daraufhin durch die Bundesländer erlassenen Gaststättengesetze kennen keine Gaststättenerlaubnis mehr. In den übrigen Bundesländern, die zumeist die Regelungen des Gaststättengesetzes des Bundes beibehalten, ist eine Gaststättenerlaubnis heute nur noch zum Betrieb einer Gaststätte mit Alkoholausschank erforderlich.
Beispiele:
Wenn Sie ein Gaststättengewerbe mit Ausschank alkoholischer Getränke betreiben wollen, bedürfen Sie einer Gaststättenerlaubnis. Die Gaststättenerlaubnis wird sowohl personenbezogen als auch raumbezogen erteilt. [Gaststättenerlaubnis; Beantragung, 10.07.2018, aufgerufen am 11.03.2019]
Die Gaststättenerlaubnis befreit nicht von Genehmigungen oder Gestattungen nach anderen Bestimmungen (z. B. Gewerbeordnung, Handwerksordnung). So bedürfen z. B. das Aufstellen von mehr als drei Geldspiel- und Unterhaltungsgeräten […] in einer Gaststätte einer besonderen Erlaubnis. [Gastronomischer Betrieb mit Alkoholausschank, aufgerufen am 11.03.2019]
Einem Wirt im Landkreis Schwäbisch-Hall entzog die Behörde unter anderem wegen mehrerer Verstöße gegen das Rauchverbot sogar schon die Gaststättenerlaubnis. [Spiegel, 10.06.2008 (online)]
Seit dem 1. Juli 2005 benötigen nur noch Lokale, die Alkohol ausschenken, eine Gaststättenerlaubnis. [Welt am Sonntag, 20.11.2005]
Einem Wirt, der seine Nachbarn oft mit Lärm belästigt und mehrere Male gegen die gesetzlichen Sperrzeiten verstößt, kann die Gaststättenerlaubnis entzogen werden. [Berliner Zeitung, 25.10.2003]
Persönliche Voraussetzung für die Erteilung einer Gaststättenerlaubnis ist »die für den Gewerbebetrieb erforderliche Zuverlässigkeit«. [o. A. [sti.]: Gaststättenerlaubnis. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000. Zitiert nach: Süddeutsche Zeitung, 27.09.1984.]
Im Zentrum für Wirtschaftsförderung, Bauen, Umwelt- und Verbraucherschutz können Bauanträge gestellt, Gaststättenerlaubnisse beantragt werden. [Bild, 03.05.2005] ungewöhnl. Pl.
Kollokation:
als Akkusativobjekt: die Gaststättenerlaubnis widerrufen, entziehen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Erteilung Widerruf entziehen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gaststättenerlaubnis‹.

Zitationshilfe
„Gaststättenerlaubnis“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Gaststättenerlaubnis>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gaststättenbetrieb
Gaststätte
Gastspieltruppe
Gastspielreise
Gastspielaustausch
Gaststättengesetz
Gaststättengewerbe
Gaststätteninhaber
Gaststättenkonzession
Gaststättenkultur