Gastgeschenk, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungGast-ge-schenk
eWDG, 1967

Bedeutung

Geschenk für den Gastgeber
Beispiele:
ein wertvolles, üppiges Gastgeschenk
ein Gastgeschenk mitbringen
die Staatsmänner überreichten als Gastgeschenk einen kleinen Braunbären

Thesaurus

Synonymgruppe
(ein) Dankeschön · ↗(eine) Aufmerksamkeit · Gastgeschenk · Geschenkle · ↗Mitbringsel  ●  kleines Geschenk  Hauptform
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Besuch Besucher Blume Gepäck auswählen beliebt besonder entgegennehmen erhalten großzügig hinterlassen kostbar mitbringen mitnehmen nett offiziell traditionell verteilen wertvoll willkommen überbringen übergeben überreichen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gastgeschenk‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die ersten beiden Boote brachten die Chinesen als Gastgeschenk mit.
Die Welt, 13.08.2005
Wir wissen das aus Gastgeschenken, die sie nach Hause mitbrachten und die wir in Gräbern gefunden haben.
Der Tagesspiegel, 09.02.2003
Und was brachte mir einer von ihnen als Gastgeschenk ins Haus?
Katz, Richard: Übern Gartenhag, München u. Zürich: Droemersche Verlagsanstalt Th. Knaur Nachf. 1965, S. 63
Das homerische Gastgeschenk hält die Mitte zwischen Tausch und Opfer.
Horkheimer, Max u. Adorno, Theodor W.: Dialektik der Aufklärung, Amsterdam: Querido 1947 [1944], S. 57
Vom Feld zurück, mußten wir noch Wurstbrote essen und Kaffee trinken, bekamen auch ein Säckchen Kartoffeln als Gastgeschenk.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1936. In: ders., Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1936], S. 85
Zitationshilfe
„Gastgeschenk“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Gastgeschenk>, abgerufen am 19.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gastgeberland
gastgeberisch
Gastgeberin
Gastgeber
gastgebend
Gastgewerbe
Gasthaus
Gasthausschild
Gastherme
Gasthermometer