Gastgeberin, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungGast-ge-be-rin (computergeneriert)
WortzerlegungGastgeber-in

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ehemann Gastgeber Gipfel Kleid Köchin Malerin Moderatorin Salon Schauspielerin Sporthall Talkshow Treffer Werferin aufmerksam bedanken begrüßen bezwingen charmant davonziehen elegant empfangen favorisiert fungieren großzügig hervorragend liebenswürdig perfekt professionell servieren unterliegen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gastgeberin‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach ihrer kleinen Rede servierte die Gastgeberin selbstgekochtes asiatisches Huhn auf Reis.
Die Welt, 21.01.2005
Ich wollte nach Hause, doch die Gastgeberin ließ uns keine Chance.
Illies, Florian: Generation Golf, Berlin: Argon 2000, S. 39
So lange, bis er fett genug für seine Gastgeberin ist, denn wozu mästet man?
Der Tagesspiegel, 10.06.1997
Sie könnten verfänglich wirken, überreichte man sie als Gast der Gastgeberin.
Smolka, Karl: Gutes Benehmen von A - Z. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1957], S. 28137
Die Gastgeberin sollte eine halbe Stunde vor dem Empfang ihre persönliche Toilette beendet haben!
Schwarz, Peter-Paul (Hg.), Gepflegte Gastlichkeit, Wiesbaden: Falken-Verl. Sicker 1967, S. 71
Zitationshilfe
„Gastgeberin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Gastgeberin>, abgerufen am 23.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gastgeber
gastgebend
Gastfreundschaft
Gastfreundlichkeit
gastfreundlich
gastgeberisch
Gastgeberland
Gastgeschenk
Gastgewerbe
Gasthaus