Gassengewirr

GrammatikSubstantiv
WorttrennungGas-sen-ge-wirr

Typische Verbindungen
computergeneriert

Altstadt mittelalterlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gassengewirr‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit engstem Raum begnügt sich das Gassengewirr; manche Wege sind nur schulterbreit.
Süddeutsche Zeitung, 31.10.2000
Wer sich durchs Gassengewirr treiben läßt, kommt unweigerlich dran vorbei.
Bild, 11.09.1998
Ich selber finde nun endlich durchs mittelalterliche Gassengewirr auf den Kirchplatz.
Die Zeit, 27.05.1983, Nr. 22
Sie lief in das Gassengewirr hinein hinter dem Alten Hafen.
Seghers, Anna: Transit, Gütersloh: Bertelsmann 1995 [1943], S. 96
Wie vielerorts, so thront auch hier ein ehedem arabisches Kastell über dem weißen Gassengewirr.
Die Welt, 25.02.2000
Zitationshilfe
„Gassengewirr“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Gassengewirr>, abgerufen am 17.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gassendorf
Gasselinie
Gasse
Gasschweißung
Gasschweißbrenner
Gassenhauer
Gassenjunge
Gassenkehrer
Gassenladen
Gassenlaufen