Gartenblume, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Gartenblume · Nominativ Plural: Gartenblumen
WorttrennungGar-ten-blu-me

Typische Verbindungen
computergeneriert

wohlriechend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gartenblume‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In der Einführung beschreibt der Autor die vielfältigen Quellen zur Geschichte unserer Gartenblumen.
Der Tagesspiegel, 01.11.2003
Frostempfindliche Balkon- und Gartenblumen abdecken oder in die Wohnung stellen.
Bild, 09.03.1998
Mit Bravour meisterte Olga Wisinger-Florian ihren Part - für ihre "Gartenblumen" (0,8-1,2 Mio.) zahlte ein Sammler 1,3 Mio. Schilling.
Die Welt, 08.05.1999
Zitationshilfe
„Gartenblume“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Gartenblume>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gartenbestellung
Gartenbesitzer
Gartenbenutzung
Gartenbeleuchtung
Gartenbegonie
Gartenbohne
Gartencenter
Gartenchampignon
Gartendenkmal
Gartenerbse