Gamet

WorttrennungGa-met
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Biologie der geschlechtlichen Fortpflanzung dienende Zelle; Geschlechtszelle

Thesaurus

Biologie, Medizin
Synonymgruppe
Geschlechtszelle · ↗Keimzelle  ●  Gamet  fachspr. · ↗Konidie  fachspr.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bildung Kopulation Verschmelzung ausbilden männlich normal weiblich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gamet‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zugleich ist die Kopulation zwischen nicht unmittelbar verwandten Gameten auf diese Weise gesichert.
Hesse, Richard: Der Tierkörper als selbständiger Organismus, Leipzig u. a.: B. G. Teubner 1910, S. 454
Bei den vielzelligen Tieren und höheren Pflanzen besteht zwischen den Gameten immer ein auffälliger morphologischer Unterschied.
Grell, Karl G.: Protozoologie, Berlin u. a.: Springer 1956, S. 89
Da die vier Gameten gleich wahrscheinlich sind, werden auch die 16 Kombinationsmöglichkeiten gleich häufig realisiert.
Bresch, Carsten: Klassische und molekulare Genetik, Berlin u. a.: Springer 1965 [1964], S. 36
Es handelt sich nicht um vollständige Spermien, den Gameten fehlt der typische Schwanz.
Die Welt, 11.12.2003
Der Gynäkologe forderte unter anderem eine "Gleichstellung der Gameten" in Deutschland.
Der Tagesspiegel, 25.01.2001
Zitationshilfe
„Gamet“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Gamet>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gameshow
Gamer
Gameport
Gamepad
gamen
Gametangiogamie
Gametangium
Gametenbildung
Gametogamie
Gametogenese