Galeasse

WorttrennungGa-le-as-se (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Seewesen, früher
a)
große Galeere
b)
(in den Küstengewässern von Nord- und Ostsee als Frachtschiff verwendetes) Segelschiff mit rundem, überfallendem Heck

Thesaurus

Geschichte, Militär, Schifffahrt
Synonymgruppe
Galeasse · Galjäß
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zum Navigieren der 37 Meter langen Galeasse sind neben dem Kapitän immer drei ausgebildete Matrosen mit an Bord.
Süddeutsche Zeitung, 23.09.1997
Die Galeasse dient als Schulschiff und kreuzt meist in den schwedischen Schären.
Süddeutsche Zeitung, 06.10.1999
Neben den zahllosen Schonern, Briggs und Galeassen machen auch ein bolivianisches Schilfboot, eine arabische Dau und ein uralter Haikutter fest.
Die Welt, 06.08.2003
Erst die im späten 16. Jahrhundert aus der Galeere entwickelte dreimastige Galeasse führte mehr Bewaffnung mit, jetzt konnte man in alle Richtungen feuern.
Die Zeit, 28.06.2010, Nr. 26
Zu den kleinsten Schiffen der Segelflotte gehörten die zahlreichen Galeassen und – wenn auch nur vereinzelt – die einmastigen Schaluppen für die Küstenschiffahrt.
Lachs, Johannes u. Raif, Friedrich Karl: Rostock, VEB Hinstorff-Verlag 1968, S. 122
Zitationshilfe
„Galeasse“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Galeasse>, abgerufen am 17.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Galbanum
Galbanharz
Galban
Galaxis
Galaxie
Galeere
Galeerenbank
Galeerensklave
Galeerenstrafe
Galeerensträfling