Gästehaus, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungGäs-te-haus
WortzerlegungGast1Haus
Wortbildung mit ›Gästehaus‹ als Letztglied: ↗Jugendgästehaus
eWDG, 1967

Bedeutung

Haus, das von größeren Unternehmen, Regierungsstellen für die Aufnahme von Gästen eingerichtet ist
Beispiel:
während seines Besuches wohnte der Staatsmann im Gästehaus der Regierung

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die erste Frau, die nicht von hier stammt, hat es mit einem Gästehaus versucht, aber es kommt keiner.
Die Welt, 13.10.2004
Die reisen dann inkognito in ein abgelegenes Gästehaus, und ich organisiere alles.
Die Zeit, 10.02.2000, Nr. 7
Sie werden mit der gebührenden Ehre empfangen und im Gästehaus der islamischen Regierung untergebracht.
Khoury, Adel Theodor: Diplomatische Beziehungen. In: Lexikon des Islam, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1991], S. 331
In Marburg wohnte ich im Gästehaus der Uni, im Park neben der Lahn.
Müller,Herta: Der König verneigt sich und tötet, München: Carl Hanser Verlag 2003, S. 100
Es gab wohl ein richtiges Badezimmer in diesem Gästehaus, aber keine Wasser-Zuleitung.
Grzimek, Bernhard: Kein Platz für wilde Tiere, Köln: Lingen [1973] [1954], S. 291
Zitationshilfe
„Gästehaus“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Gästehaus>, abgerufen am 24.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gastechnik
Gästebuch
Gästebett
Gäste-WC
Gastdozent
Gästeliste
Gasteltern
gasten
Gaster
Gasterei