Futterfläche

GrammatikSubstantiv
WorttrennungFut-ter-flä-che (computergeneriert)
WortzerlegungFutter1Fläche
eWDG, 1967

Bedeutung

Ackerfläche oder Wiese, auf der Futter wächst

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Durch Vergrößerung der Futterflächen ist der Anbauplan mit dem Viehhalteplan in Übereinstimmung zu bringen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1953]
Der Ausweitung der Futterflächen entspricht nicht die Vermehrung des Rindviehbestandes.
Die Zeit, 13.11.1947, Nr. 46
Durch Hagelschlag wurde etwa ein Drittel der landwirtschaftlichen Futterfläche der betroffenen Region verwüstet.
Süddeutsche Zeitung, 08.08.2001
Die Ausgleichszahlung staffelt sich je nach Standortvoraussetzung des einzelnen Hofes zwischen 60 und 240 Mark pro Hektar Futterfläche oder Großvieheinheit.
o. A. [der]: Bergbauernprogramm. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1985]
Sie würden nun vor ihrem Weiterzug in die Überwinterungsgebiete in Südfrankreich und Spanien auf den abgeernteten Maisfeldern oder auf extra angelegten Futterflächen ihre Energiereserven auffüllen.
Die Welt, 11.10.2004
Zitationshilfe
„Futterfläche“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Futterfläche>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Futterfisch
Futtererbse
Futtereinteilung
Futterdämpfer
Futterbeutel
Futtergang
Futtergerste
Futtergetreide
Futtergras
Futtergrundlage