Funkamateur, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungFunk-ama-teur (computergeneriert)
WortzerlegungFunk1Amateur
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

jmd., der mit behördlicher Genehmigung als Amateur mithilfe eines Funkgerätes Funksprüche empfangen u. senden kann

Typische Verbindungen
computergeneriert

Treff empfangen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Funkamateur‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Funkamateure sind meistens männlich und gehören eher der älteren Generation an.
Die Zeit, 15.04.2004, Nr. 17
Um Frequenzen zu sparen, benutzen die Funkamateure seit vielen Jahren das Einseitenbandverfahren (SSB).
Süddeutsche Zeitung, 23.05.1995
Durch einen Hinweis kam die Polizei dem Funkamateur auf die Schliche.
Die Welt, 06.01.2004
Ein Funkamateur in der Nähe des Parteihauses soll diese Ausstrahlungen zufällig ebenfalls empfangen und daraufhin die CDU alarmiert haben.
Der Tagesspiegel, 28.06.2003
Während seiner Ausbildung und anschließender Tätigkeit in einem Handwerksberuf war Michael Wilde (35) eifriger Funkamateur und Elektronikbastler.
C't, 1993, Nr. 12
Zitationshilfe
„Funkamateur“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Funkamateur>, abgerufen am 12.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Funkakademie
Funk
Funikulitis
Funiculus
Fungus
Funkanlage
Funkaufklärung
Funkaufnahme
Funkausstellung
Funkbake