Fußballnation, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Fußballnation · Nominativ Plural: Fußballnationen
WorttrennungFuß-ball-na-ti-on (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aufeinandertreffen Lage Ruf WM aufstrebend bedeutend erfolgreich etabliert führend ganz gesamt groß klein stolz traditionell traditionsreich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fußballnation‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Schon fühlt sich die zuvor laut klagende Fußballnation wieder kerngesund.
Die Zeit, 17.09.2007, Nr. 37
Zum ersten Mal überhaupt treffen die beiden erfolgreichsten Fußballnationen aufeinander.
Bild, 29.06.2002
Wir haben auch den Willen, wieder eine große Fußballnation zu werden.
Die Welt, 29.03.1999
Eine ganze Fußballnation hatte mitgelitten, als er wochenlang das Tor nicht mehr getroffen hatte.
Der Tagesspiegel, 16.06.1998
Denn auch wir als kleine Fußballnation haben jetzt Spieler in den stärksten Ligen der Welt.
Süddeutsche Zeitung, 13.10.1997
Zitationshilfe
„Fußballnation“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Fußballnation>, abgerufen am 18.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fußballmuffel
Fußballmeisterschaft
Fußballmeister
Fußballmatch
Fußballmatador
Fußballnationalmannschaft
Fußballoberliga
Fußballplatz
Fußballpokal
Fußballprofi