Fristverlängerung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungFrist-ver-län-ge-rung
WortzerlegungFristVerlängerung
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
um Fristverlängerung bitten

Thesaurus

Synonymgruppe
Fristverlängerung  ●  Fristerstreckung  österr.
Synonymgruppe
Aufschub · ↗Aussetzung · Fristverlängerung · ↗Verschiebung · ↗Vertagung · ↗Verzögerung
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abgabe Antrag Bitte Finanzamt Ratifizierung Stellungnahme Umsetzung Vorlage Wahlkampf abermalig ablehnen beantragen beantragt begründen bitten einreichen einräumen einvernehmlich erbitten erneut erwirken genehmigen gewähren gewährt möglich nochmalig vereinbaren währen zustimmen zweiwöchig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fristverlängerung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wir beantragten eine Fristverlängerung um etwas mehr als einen Monat.
Der Tagesspiegel, 23.11.2002
Wichtig sei dabei vor allem, eine Fristverlängerung für die Frauen zu prüfen.
Die Welt, 21.07.2000
In diesem Fall gibt es eine Fristverlängerung bis Ende Mai.
Süddeutsche Zeitung, 02.04.1997
Für sie gilt die gesetzliche Fristverlängerung von einem Jahre nicht.
Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 05.03.1920
Verlangt sie aus wichtigem Grunde, insbesondere mit Rücksicht auf den Umfang einer Vorlage, eine Fristverlängerung, so beträgt die Frist neun Wochen.
o. A.: Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland. In: Schönfelder: Deutsche Gesetze : Sammlung des Zivil-, Straf- und Verfahrensrechts, München: Beck 1997
Zitationshilfe
„Fristverlängerung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Fristverlängerung>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fristung
Fristüberschreitung
Fristsetzung
fristlos
Fristigkeit
Fristwechsel
Frisur
Friteuse
fritieren
Frittate