Frisiertisch, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungFri-sier-tisch
WortzerlegungfrisierenTisch
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Tisch mit Spiegel, an dem man sich sitzend frisiert

Typische Verbindungen
computergeneriert

Spiegel

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Frisiertisch‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er hastet zum Frisiertisch, doch dann ist es aus mit der Logik.
Die Zeit, 13.10.1989, Nr. 42
Der vorsichtig ohne Limit angebotene Schreibtisch, ursprünglich wohl der dazugehörige Frisiertisch, erlöste 2300 Mark.
Süddeutsche Zeitung, 07.09.1998
Aber wie immer in Vietnam liegt eine Zahnbürste mit Paste auf dem Frisiertisch.
Die Zeit, 16.06.2004, Nr. 25
Statt dessen saß ich im Schlafzimmer der Eltern, auf dem Plüschhocker vor dem Frisiertisch.
Hein, Christoph: Horns Ende, Hamburg: Luchterhand 1987 [1985], S. 85
Zwischen dem Alkoven und der kleinen Türe stehen ein Frisiertisch und ein paar Armsessel an der Wand.
Hofmannsthal, Hugo von: Der Rosenkavalier. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1911], S. 10807
Zitationshilfe
„Frisiertisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Frisiertisch>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Frisierstuhl
Frisierspiegel
Frisiersalon
Frisiermantel
Frisierkreme
Frisiertoilette
Frisierumhang
Frisör
Frisörhandwerk
Frisörin