Friseursalon, der

Alternative SchreibungFrisörsalon
GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Friseursalons · Nominativ Plural: Friseursalons
Aussprache
WorttrennungFri-seur-sa-lon ● Fri-sör-sa-lon (computergeneriert)
WortzerlegungFriseurSalon
RechtschreibregelnEinzelfälle
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Geschäft einer Friseurin, eines Friseurs

Typische Verbindungen
computergeneriert

Angestellte Apotheke Arztpraxis Bar Besitzer Besitzerin Boutique Bäckerei Café Ecke Fitnessstudio Gaststätte Inhaber Kiosk Kneipe Parfümerie Restaurant Sauna Schaufenster Supermarkt Wartezimmer aufmachen betreiben betreten einbrechen einrichten eröffnen stürmen türkisch überfallen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Friseursalon‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Um acht Uhr steht er auf, dann geht er zu Fuß in seinen Friseursalon gleich um die Ecke.
Der Tagesspiegel, 22.12.2001
Man hofft, dass die heranwachsende Generation bald darauf verzichten kann, weitere Friseursalons zu eröffnen.
Süddeutsche Zeitung, 21.08.2001
Es gibt einen Friseursalon im Haus und einen Salon für Fußpflege.
Scherzer, Landolf: Der Erste, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1988], S. 76
Viele von diesen toten Seelen kamen in meinen Friseursalon. Habe mich dieser Leute angenommen.
Hilsenrath, Edgar: Der Nazi & der Friseur, Köln: Literar. Verl. Braun 1977, S. 372
Nach 1933 ging es aufwärts mit dem Friseursalon Erichson, zwei Mädchen in der Damenabteilung, nicht lange drei Gesellen für die Herren.
Johnson, Uwe: Jahrestage, Bd. 1, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1970, S. 262
Zitationshilfe
„Friseursalon“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Friseursalon>, abgerufen am 22.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Friseurmeister
Friseurladen
Friseurkittel
Friseurin
Friseurhandwerk
Friseurstube
Friseuse
Frisiercreme
frisieren
Frisierhaube