Friedensjahr, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungFrie-dens-jahr
WortzerlegungFriedenJahr
eWDG, 1967

Bedeutung

Jahr, in dem Frieden herrscht
Beispiel:
glückliche, segensreiche Friedensjahre erleben

Typische Verbindungen
computergeneriert

Reich letzt sogenannt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Friedensjahr‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die industrielle Produktion des Jahres 1919 erreichte kaum ein Viertel derjenigen des letzten Friedensjahres.
Gitermann, Valentin: Die Russische Revolution. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 6536
Das Aufkommen gegenüber dem letzten Friedensjahr sei um 1231 Mill.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1943]
In den sogenannten Friedensjahren nach 1945 hat die Welt kaum weniger Elend und Leid kennengelernt, als in den Jahren zuvor.
Die Zeit, 22.12.1978, Nr. 52
Zu Beginn des zweiten Friedensjahres begann auch der Lehrbetrieb an der Universität.
Lachs, Johannes u. Raif, Friedrich Karl: Rostock, VEB Hinstorff-Verlag 1968, S. 169
Für die Finanzen konnte in den Wirren der Friedensjahre nicht viel geschehen, so notwendig es gewesen wäre.
Meyer, Eduard: Geschichte des Altertums, Bd. IV,2. In: Geschichte des Altertums, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1901], S. 11435
Zitationshilfe
„Friedensjahr“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Friedensjahr>, abgerufen am 21.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Friedensinteresse
Friedensinitiative
Friedensidee
Friedenshoffnung
Friedenshand
Friedenskampf
Friedenskämpfer
Friedenskomitee
Friedenskonferenz
Friedenskongress