Freundin, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Freundin · Nominativ Plural: Freundinnen
Aussprache
WorttrennungFreun-din
WortzerlegungFreund-in
Wortbildung mit ›Freundin‹ als Letztglied: ↗Brieffreundin · ↗Busenfreundin · ↗Jugendfreundin · ↗Schulfreundin · ↗Sportfreundin · ↗Sportsfreundin
DWDS-Verweisartikel, 2017

Bedeutung

entsprechend der Bedeutung von Freund

Thesaurus

Synonymgruppe
Auserwählte · Bettgenossin · Dame seines Herzens · Frau seines Herzens · Freundin · ↗Gespielin · ↗Hetäre · ↗Kurtisane · Lebensabschnittsgefährtin · ↗Liebhaberin · ↗Liebste · ↗Mätresse · ↗Partnerin  ●  ↗Geliebte  Hauptform · (seine) Angebetete (oft iron.)  geh. · ↗Flamme  ugs. · ↗Herzdame  ugs. · ↗Herzensdame  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
(die) Frau an seiner Seite · ↗Beziehung · Freundin · Lebensabschnittsgefährtin · ↗Lebensgefährtin · Lebenspartnerin · feste Beziehung  ●  ↗Partnerin  Hauptform · ↗Alte  ugs., abwertend · ↗Ische  ugs., veraltend
Unterbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Freundin · ↗Vertraute · beste Freundin · enge Freundin · gute Freundin
Assoziationen
  • Kurschatten · ständig in Begleitung von · ständige Begleiterin

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bekannter Bruder Ehefrau Freund Freundin Kollegin Mutter Schwester Sohn Tochter Wohnung anrufen besuchen blond damalig ehemalig eng erschießen erzählen gleichaltrig gut heiraten hübsch langjährig lieb mitbringen mütterlich schwanger trennen wohnen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Freundin‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Seine Freundin wird bald das erste gemeinsame Kind zur Welt bringen.
Die Zeit, 19.05.2013 (online)
Für Tennis ist in meinem Leben kein Raum mehr, ich gehe lieber mit meiner Freundin segeln, Geld habe ich sowieso genug?
Der Spiegel, 15.09.1986
Die Frau gab als Alter der Freundin achthundertdreiundvierzig Jahre an.
Morgner, Irmtraud: Leben und Abenteuer der Trobadora Beatriz nach Zeugnissen ihrer Spielfrau Laura, Berlin: Aufbau-Verl. 1974, S. 8
Eine Freundin hält ihr die Hand hin, auch mal bei ihr zu zählen.
Schmidt-Rogge, Carl H.: Dein Kind – Dein Partner, München: List 1973 [1969], S. 390
Neben der üppigen Blonden, einen halben Kopf kleiner, wartete die Freundin.
Noll, Dieter: Die Abenteuer des Werner Holt, Berlin: Aufbau-Verl. 1984 [1963], S. 159
Zitationshilfe
„Freundin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Freundin>, abgerufen am 24.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Freundfeind
Freundeswort
Freundestreue
Freundestat
Freundespflicht
freundlich
freundlicherweise
Freundlichkeit
freundlos
freundnachbarlich