Freiheitsdurst, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungFrei-heits-durst
WortzerlegungFreiheitDurst
eWDG, 1967

Bedeutung

gehoben
Beispiel:
Der historische Freiheitsdurst der Schweiz kommt daher, daß die Schweiz ungünstig liegt [BrechtFlüchtlingsgespräche65]

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Den Freiheitsdurst der Massen haben wir genauso registriert wie ihren Opfermut und ihren braven Charakter.
o. A.: IM KREML TUT SICH WAS - WIR PRÜFEN, VERTEILEN DIE ZENSUREN UND ENTSCHEidEN ÜBERS VORRÜCKEN. In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1987]
Da war ein hitziger, hemmungsloser Nationalismus und da war ein unbändiger Freiheitsdurst.
Die Zeit, 16.01.1950, Nr. 03
Zeugnisse von Freiheitsdurst und Sehnsucht nach westlicher Lebensart werden von jung und alt täglich geliefert - und Politik hat keinen anderen Inhalt mehr als Unterdrückung pur.
o. A.: RICHTLINIEN FÜR EINE OBJEKTIVE WELTSICHT. In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1983]
Es charakterisierte einst auch den starken Freiheitsdurst der eingemauerten West-Berliner.
Der Tagesspiegel, 10.11.1999
Wer aus Lebens- und Freiheitsdurst auf das zwangsgesunde Leben verzichten möchte, gehört umgehend in die Zwangsjacke.
Süddeutsche Zeitung, 22.03.2002
Zitationshilfe
„Freiheitsdurst“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Freiheitsdurst>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Freiheitsdressur
Freiheitsdrang
Freiheitsdichter
Freiheitsbrief
Freiheitsbewusstsein
freiheitsdurstig
Freiheitsentziehung
Freiheitsentzug
Freiheitsgedanke
Freiheitsgedicht